Künstlername, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKünst-ler-na-me (computergeneriert)
WortzerlegungKünstlerName
eWDG, 1969

Bedeutung

angenommener Name eines Künstlers, Pseudonym

Thesaurus

Synonymgruppe
Bühnenname  ●  Künstlername  Hauptform
Oberbegriffe
Assoziationen
Antonyme
  • bürgerlicher Name

Typische Verbindungen
computergeneriert

Liste Maler Paß Schauspielerin Trikot annehmen auftreten bekannt bekennen benutzen eintragen entlehnen firmieren klingend tragen verbergen verdanken verpassen verwenden veröffentlichen wählen zulegen überliefern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Künstlername‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn aber sogar alle drei Namen kein Problem für Sie sind, dann haben Sie das unwiderrufliche Recht, sich selbst einen Künstlernamen zuzulegen.
Der Tagesspiegel, 01.02.2002
Er heißt mit Künstlernamen Dirk Losander, und vor ihm schwebt ein Tisch.
Die Zeit, 18.07.1997, Nr. 30
Mehr noch erregt das auf gesicherte und deshalb preislich hoch angesetzte Künstlernamen ausgerichtete Programm.
Süddeutsche Zeitung, 30.04.2003
Das könnte ihn zur Wahl des Künstlernamens Woldemar veranlaßt haben.
Göthel, Folker: Woldemar. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1968], S. 38621
Um sich von seinem Bruder zu unterscheiden, nahm P. den Künstlernamen Gabo an.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 26416
Zitationshilfe
„Künstlername“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Künstlername>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Künstlermonogramm
Künstlermähne
Künstlerlocke
Künstlerleben
Künstlerlaune
Künstlernatur
Künstlerneid
Künstlerpaar
Künstlerparty
Künstlerpech