Kümmelkorn, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungKüm-mel-korn (computergeneriert)
WortzerlegungKümmelKorn1
eWDG, 1969

Bedeutung

Frucht des Kümmels

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist nichts anderes als eine Hand voll Kümmelkörner, welche mit Butter vermischt und dann sehr fein gehackt werden.
Die Zeit, 11.08.2005, Nr. 33
Kein Sesamstreusel, kein Kümmelkorn, kein Fenchelsamen und keine Pistazienkerne verfälschten einstmals Omas selbstgemachte Erdbeer-Konfitüre.
Die Zeit, 10.02.1992, Nr. 06
Zitationshilfe
„Kümmelkorn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kümmelkorn>, abgerufen am 15.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kümmelkäse
Kümmelgeschmack
Kümmelbrötchen
Kümmelbrot
Kümmelbrezel
kümmeln
Kümmelöl
Kümmelschnaps
Kümmelspalter
Kümmeltürke