Küchenhocker

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKü-chen-ho-cker (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die schöne Bestie setzte sich auf einen Küchenhocker und kreuzte die langen, schlanken Beine.
Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 182
Es bleibt immer ein Restrisiko, beim Küchenhocker wie beim Jumbo-Jet.
Die Zeit, 08.04.1977, Nr. 15
In der Nacht, sagt Andrea, als sie sich fünf Minuten Pause auf dem Küchenhocker gönnt, wechsle das Publikum.
Süddeutsche Zeitung, 12.06.1997
Im traditionellen Beduinengewand mit goldumrandetem Überwurf, in der Hand das obligate Kameltreiberstöckchen, lädt er zum Gespräch auf scharfkantigen Küchenhockern ein.
Die Zeit, 20.07.1979, Nr. 30
Kleinere Möbel schiebt er durch die Gegend, die Rutschbank auf den Knien, den Küchenhocker im Stehen.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 185
Zitationshilfe
„Küchenhocker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Küchenhocker>, abgerufen am 13.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Küchenhilfe
Küchenherd
Küchenhandtuch
Küchengeschirr
Küchengerät
Küchenjunge
Küchenjungfer
Küchenkabinett
Küchenkasten
Küchenkerbel