Körperteil, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKör-per-teil
WortzerlegungKörperTeil
eWDG, 1969

Bedeutung

Teil des menschlichen, tierischen Körpers
Beispiele:
Körperteile entblößen
umgangssprachlich, verhüllend ein gewisser Körperteil (= das Gesäß)

Thesaurus

Anatomie
Synonymgruppe
Körperteil [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
  • Teil eines Lebewesens
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Amputation Fußsohle Genitale Gliedmaße Körperteil Nachbildung Organ Sinnesorgan Verpflanzung abgerissen abgeschnitten abgetrennt amputieren amputiert annähen edel empfindlich entblößt erkrankt gefunden gelähmt intim konserviert lädiert präpariert schmerzend unbedeckt verstümmelt verwesend zerfetzt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Körperteil‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er drückte das Kind wie ein lang vermißtes Körperteil an sich.
Franck, Julia: Lagerfeuer, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2003, S. 272
Swing steckt in mir drin, das ist wie ein Körperteil von mir.
Der Tagesspiegel, 01.10.1998
Die mit dem Tippen beschäftigten Körperteile unterliegen mit der Zeit zunehmend einer einseitigen Belastung.
Süddeutsche Zeitung, 07.03.1995
Sie hat nur eine zu krasse Ausdrucksweise für gewisse Körperteile.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 18.11.1944, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Die ergriffenen Körperteile geraten hierdurch dauernd in eine zuckende Bewegung.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 990
Zitationshilfe
„Körperteil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Körperteil>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Körpertäuschung
Körpersubstanz
Körperstelle
Körperstärke
körpersprachlich
Körpertemperatur
Körperübung
Körperverfall
Körperverletzung
Körpervermessung