Körpersaft, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Körpersaft(e)s · Nominativ Plural: Säfte
WorttrennungKör-per-saft
WortzerlegungKörperSaft
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Flüssigkeit, die im Körper enthalten ist

Typische Verbindungen
computergeneriert

Austausch Blut Lehre Mischung Zusammensetzung fließen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Körpersaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Achtzig Tage hat es gedauert, bis alle Körpersäfte aus einem Toten herausgelaufen waren.
Die Zeit, 05.11.2001, Nr. 45
Ärzte vergangener Jahrhunderte sprachen hier von einer fehlerhaften Mischung der Körpersäfte.
Hasler, Ulrich E.: Eubiotik, Heidelberg: Haug 1967, S. 1
In vielen Fällen finden wir nur einerlei Körpersaft bei einem Tiere.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 418
Die Untoten können nicht bluten, aber andere Körpersäfte fließen ungehemmt.
Die Welt, 26.08.2004
Auch hier gab es alte Erfahrungen, dunkle Andeutungen der Lehren von den Körpersäften und den Temperamenten, die seit Generationen weitergegeben wurden.
Portmann, Adolf: Neue Wissenschaft - Biologie und Anthropologie. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 19146
Zitationshilfe
„Körpersaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Körpersaft>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Körperrundung
körperreich
Körperregion
Körperpuder
Körperpflegemittel
Körperschaden
Körperschädigung
Körperschaft
körperschaftlich
Körperschaftssteuer