Käseplatte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKä-se-plat-te (computergeneriert)
WortzerlegungKäsePlatte
eWDG, 1969

Bedeutung

Platte mit verschiedenen Sorten Käse
Beispiel:
er bestellte eine Käseplatte

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch die kleine Käseplatte, die er einem am Ende mitgibt, bestätigt ihn.
Die Zeit, 13.02.2012, Nr. 07
Die größte Käseplatte der Welt bietet eine Auswahl unter 400 Sorten.
Süddeutsche Zeitung, 03.01.1996
Demnach sei zu einer reichhaltigen Käseplatte auch jeder beliebige Wein anzubieten.
Schwarz, Peter-Paul (Hg.), Gepflegte Gastlichkeit, Wiesbaden: Falken-Verl. Sicker 1967, S. 96
Zwei Glaskrüge mit Säften standen neben einer Käseplatte, die mit Frischhaltefolie zugedeckt war.
Suter, Martin: Lila, Lila, Zürich: Diogenes 2004, S. 135
Es gab Spargelsuppe, gefüllte Tomaten, Braten mit vielerlei Zutat, eine besonders gut bereitete süße Speise, eine Käseplatte und Obst.
Mann, Thomas: Der Zauberberg, Gütersloh: Bertelsmann 1998 [1924], S. 2
Zitationshilfe
„Käseplatte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Käseplatte>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
käsen
Käsemilbe
Käsemesser
Kasematte
Käsemarke
Käseplätzchen
Kaser
Käserei
Käserinde
Kaserne