Käseecke, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKä-se-ecke
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
eine runde Schachtel mit sechs Käseecken

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Manchmal sieht die besondere Ware Buch auch nicht anders aus als Wurstwaren und Käseecken im Supermarkt.
Die Welt, 20.10.2001
Es war alt, hart und barg außer einer betagten Käseecke nichts weiter, nicht einmal ein Alibiblatt Salat.
Die Zeit, 16.12.1994, Nr. 51
Eine Käseecke darf unter gar keinen Umständen an der Spitze angeschnitten werden.
Die Zeit, 23.11.2009, Nr. 47
Während Türme und Kirchenschiff bereits aus Backstein bestehen, sind die umliegenden Häuser noch graue Klötze mit grauen Käseecken als Dächer.
Süddeutsche Zeitung, 15.10.2002
Dagegen servierte Sotheby's anlässlich der Ankündigung seiner Asiatischen Woche nur Chips und Käseecken.
Der Tagesspiegel, 07.01.2001
Zitationshilfe
„Käseecke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Käseecke>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Käsecracker
Käsebrötchen
Käsebrot
Käsebrocken
Käseblatt
Käsefliege
Käsefuß
Käsegebäck
Käseglocke
Käseimitat