Kälteschutz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKäl-te-schutz
Wortbildung mit ›Kälteschutz‹ als Erstglied: ↗Kälteschutzmittel
eWDG, 1969

Bedeutung

Maßnahme zur Verhütung und Bekämpfung von Schäden, die durch Kälte verursacht werden

Typische Verbindungen
computergeneriert

wirksam

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kälteschutz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Hose und Stiefel sind der einzige Kälteschutz für den Überlebenskünstler.
Süddeutsche Zeitung, 22.11.2000
Im Herbst wird das extra für sie angeschaffte Zelt wieder aufgebaut, ein Kälteschutz mit künstlichem Tageslicht.
Der Tagesspiegel, 03.08.2004
Sie sind wichtig für die Läufer, nicht so sehr als Kälteschutz, mit ihnen läßt sich vor allem ein Zubrot verdienen.
Die Zeit, 05.02.1990, Nr. 06
Außerdem gilt es als schwierig, im Wasser den integrierten Kälteschutz der Schwimmweste über Arme und Beine zu streifen.
Die Welt, 19.04.2002
Er soll durch seine Luftkissen vor dem Ertrinken bewahren und außerdem dem Schiffbrüchigen einen ausreichenden Kälteschutz bieten.
Die Zeit, 10.12.1965, Nr. 50
Zitationshilfe
„Kälteschutz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kälteschutz>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kälteschauer
Kälterekord
Kalter
Kältepunkt
Kältepol
Kälteschutzmittel
Kältestarre
Kältesturz
Kältetechnik
Kältetod