Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Kältepol, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKäl-te-pol
WortzerlegungKältePol
eWDG, 1969

Bedeutung

kältestes Gebiet der Erdkugel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erde

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kältepol‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gleichwohl gibt es zwischen diesen beiden Kältepolen eine große romantische Liebesgeschichte.
Die Zeit, 13.12.2010, Nr. 50
Der Kältepol oben im Norden ist noch nicht so stark ausgebildet, daß er sich auf Mitteleuropa auswirken könnte.
Süddeutsche Zeitung, 26.11.1994
Ihr zotteliges Fell liegt auf gewaltigen Fettpolstern, die sie brauchen, um hier, am Kältepol der Rocky Mountains, überleben zu können.
Die Zeit, 20.03.2006, Nr. 12
Kältepol war mit minus zwölf Grad Neuglobsow an der Grenze zu Mecklenburg.
Der Tagesspiegel, 23.04.2005
Ein Kältepol, entleert bis auf den Tapeziertisch voller Schnapsflaschen mit vier Stapelstühlen.
Die Welt, 20.11.2004
Zitationshilfe
„Kältepol“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kältepol>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kälteperiode
kälten
Kältemittel
Kältemischung
Kältemaschine
Kältepunkt
Kalter
Kälterekord
Kälteschauer
Kälteschutz