Kältehoch

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKäl-te-hoch
WortzerlegungKälteHoch
eWDG, 1969

Bedeutung

Meteorologie Hoch, das sich aus Kaltluft aufbaut
Beispiel:
das Kältehoch liegt mit seinem Zentrum über Mitteleuropa

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dafür brauche sich nur ein Kältehoch aus dem Osten nach Deutschland auszubreiten.
Die Zeit, 03.01.2013 (online)
Das sibirische Kältehoch, das den extremen Frost aus Rußland gebracht hatte, zog einen Tag später südlich an Berlin vorbei.
Bild, 09.03.2006
Deshalb hat sich das Kältehoch, das sich in früheren Jahrzehnten im Winter über den weiten Schneeflächen Osteuropas bildete, abgeschwächt und weiter nach Osten zurückgezogen.
Süddeutsche Zeitung, 23.06.1994
Im Osten des Bundesgebiets hatte sich das Kältehoch noch ausgewirkt, aber im Westen, am Oberrhein, erreichte die Anzeige durchaus schon den zweistelligen Celsiuswert.
Der Tagesspiegel, 02.03.2003
Zitationshilfe
„Kältehoch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Kältehoch>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kältehauch
Kältegrad
Kältegefühl
kältefrei
kältefest
kälteisolierend
kälteisoliert
Kältekammer
kälteklirrend
Kältemantel