Käfersammler, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKä-fer-samm-ler (computergeneriert)
WortzerlegungKäferSammler
eWDG, 1969

Bedeutung

jmd., der zu wissenschaftlichen Zwecken oder aus Liebhaberei Käfer sammelt
Beispiel:
Wer ein ordentlicher Käfersammler ist, begnügt sich nicht damit ... [die Käfer] in Reih und Glied im Sammlungskasten aufzustecken, sondern er sucht sie auch zu »bestimmen« [K. v. FrischLeben311]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was lange als obskure Beschäftigung allenfalls einer Handvoll exzentrischer Forscher oder gar Käfersammler und Schmetterlingsfänger galt, diese Biologie glaubten bislang sogar Bildungsbegeisterte ignorieren zu können.
Der Tagesspiegel, 24.04.2002
Sehr zu ihrem Kummer erhalten die Münchner Käfersammler fortan in Tutzing Hausverbot.
Süddeutsche Zeitung, 18.05.1995
Es sind vor allem Moralisten, die sich zu Wort melden und gegen den amoralischen Käfersammler und Wehrmachtshauptmann i. R. zu Felde ziehen.
konkret, 1993
Doch die resolute Witwe, die sich das Heft nicht aus der Hand nehmen lassen wollte, schlug Kindern und staatlichen Koleopterologen, so heißen Käfersammler, ein Schnippchen.
Süddeutsche Zeitung, 12.07.1995
Er ist Biologe, kein Käfersammler sondern ein Tiergeschichtenerzähler mit Know-How, wie man in seinem Buch „Wilde Tiere in der Großstadt“ nachlesen kann
Die Zeit, 25.02.2013, Nr. 08
Zitationshilfe
„Käfersammler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Käfersammler>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Käferlarve
Käferart
Käfer
kaduzieren
kaduk
Käfersammlung
Kaff
Käffchen
Kaffee
Kaffee-Ersatz