Jungmädchentraum

GrammatikSubstantiv
WorttrennungJung-mäd-chen-traum (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Ehe ist ohne Lust, aber auch der alte Jungmädchentraum ist etwas schal geworden.
Die Zeit, 24.12.1993, Nr. 52
Da muß Jule aus ihrem wohlbehüteten Jungmädchentraum schleunigst erwachen, will sie die Wirklichkeit nicht verpassen.
Die Welt, 11.12.2004
Stets scheitern Neugier und Jungmädchenträume an elterlichen Erziehungsidealen und der grauen Realität einer auf Wissensdurst und Träume nicht eingestellten Welt der Erwachsenen.
Süddeutsche Zeitung, 25.03.1998
Doch mit Jungmädchenträumen hat das heutige Leben der 43jährigen wenig gemeinsam.
Süddeutsche Zeitung, 02.02.1998
Für Pocahontas ist John Smith anfangs der Held ihrer Jungmädchenträume, und für ihn stellt sie die Verkörperung ursprünglicher Natur dar.
Die Welt, 02.03.2006
Zitationshilfe
„Jungmädchentraum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Jungmädchentraum>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jungmädchenkleid
Jungmädchen
Jünglingszeit
Jünglingsjahre
Jünglingsjahr
Jungmädel
Jungmann
Jungmannschaft
Jungpaläolithikum
Jungpflanze