Jugendstunde

GrammatikSubstantiv
WorttrennungJu-gend-stun-de
WortzerlegungJugendStunde
eWDG, 1969

Bedeutung

DDR Stunde zur Vorbereitung auf die Jugendweihe, in der den Jugendlichen wertvolle Erkenntnisse aus den Bereichen der Naturwissenschaften, Gesellschaftswissenschaften und Kunst vermittelt werden
Beispiel:
der bekannte Biologe hielt eine interessante, lebensnahe Jugendstunde ab

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Nachmittag trifft sich dann die Junge Gemeinde zur Jugendstunde.
Der Tagesspiegel, 23.11.2004
Und er war in Eile, weil er die Jugendstunde bei seinem Kaplan noch erreichen wollte.
Süddeutsche Zeitung, 04.11.2000
An dieser Auffassung halten sie prinzipiell weiter fest, insbesondere wegen des Inhalts der vorangehenden Jugendstunden und wegen des pseudo-religiösen Charakters der Zeremonie.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - J. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 3493
Denn nur solche Symbole haben den Geschmack der Richtigkeit, die sich auf etwas Reales beziehen, ihre Schönheit aber den unangreifbaren Jugendstunden dieser Realität verdanken.
konkret, 1987
Samstags geht sie zur Jugendstunde, sonntags zum Gottesdienst, unter der Woche zu Chorproben.
Die Zeit, 03.06.2012, Nr. 23
Zitationshilfe
„Jugendstunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Jugendstunde>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendstudie
Jugendstreich
Jugendstrafvollzug
Jugendstrafrecht
Jugendstrafe
Jugendsünde
Jugendszene
Jugendtag
Jugendtarif
Jugendtelefon