Judengegner, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungJu-den-geg-ner (computergeneriert)
WortzerlegungJudeGegner

Thesaurus

Synonymgruppe
Antisemit · Judengegner
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Natürlich bin ich kein Judengegner, aber vielleicht waren die doch schon zu mächtig geworden.
konkret, 1982
Der Stürmer lobte ihn 1939 als den »großen französischen Judengegner«.
konkret, 1990
Was ist Ihnen über die allgemeine Einstellung Adolf Hitlers zur Judenfrage bekannt, und wann ist Hitler überhaupt Judengegner geworden, nach Ihrer Kenntnis?
o. A.: Einhundertsechzehnter Tag. Montag, 29. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 19130
Er war bereits in den Jahren vor dem ersten Weltkrieg in seiner Wiener Zeit zum Judengegner geworden.
o. A.: Einhundertsiebenundsiebzigster Tag. Freitag, 12. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 13433
Während des Herbstes und Winters 1789/90 wird die Behandlung der „Judenfrage“ immer wieder von den Judengegnern vertagt.
Die Zeit, 06.04.1990, Nr. 15
Zitationshilfe
„Judengegner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Judengegner>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Judenfrage
Judenfeindschaft
judenfeindlich
Judenemanzipation
Judendorn
Judengemeinde
Judengetto
Judenghetto
Judenhass
Judenheit