Jahrhundertwende, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungJahr-hun-dert-wen-de
WortzerlegungJahrhundertWende
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiele:
vor, nach der Jahrhundertwende
diese Häuser wurden um die Jahrhundertwende gebaut

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altbau Boheme Burenkrieg Bürgerschreck Flair Geschäftshaus Gründerzeit Industriedesign Jugendbewegung Jugendstil Kulturkrise Kunstfotografie Mietshaus Monumentalismus Privattheater Reformbewegung Reiseplakat Salon Seebad Stil Symbolist Villa Wiener einwandern erbauen vorig vorletzt vorvergangen vorvorig Ästhetizismus

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jahrhundertwende‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Plot behandelt eine wahre Geschichte aus dem Wien nach der Jahrhundertwende.
Der Tagesspiegel, 05.08.1998
Sie hatte ja schon um die Jahrhundertwende mehrere Männer gleichzeitig.
Süddeutsche Zeitung, 04.04.1997
Erst um die Jahrhundertwende erscheint das R. wieder als Satz von Symphonien.
o. A.: R. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 2766
Um die Jahrhundertwende begannen besonders die angelsächsischen Kirchen, diesen Auftrag ernst zu nehmen.
o. A. [cs.]: ökumene. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1975]
Erst als die Deutschen die Erfolge sahen, belebte sich um die Jahrhundertwende das Feld.
Benz, Carl Friedrich: Lebensfahrt eines deutschen Erfinders, Die Erfindung des Automobils, Erinnerungen eines Achtzigjährigen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 8288
Zitationshilfe
„Jahrhundertwende“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Jahrhundertwende>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jahrhundertwein
Jahrhundertvertrag
Jahrhundertprojekt
Jahrhundertmitte
Jahrhunderthälfte
Jahrhundertwerk
jährig
jährlich
Jährling
Jährlingsauktion