Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Jahrhundertvertrag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Jahrhundertvertrag(e)s · Nominativ Plural: Jahrhundertverträge
WorttrennungJahr-hun-dert-ver-trag
WortzerlegungJahrhundertVertrag
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutung

Wirtschaft, Politik Vertrag, in dem sich die deutschen Kraftwerke verpflichten, festgelegte Mengen heimischer Steinkohle zur Stromerzeugung zu verbrauchen (1977 bis 1995)
Beispiele:
1980 – Die deutschen Elektrizitätswerke verpflichten sich im so genannten Jahrhundertvertrag zur Verstromung heimischer Kohle. [Die Zeit, 22.04.2015 (online)]
1970 schließlich wurde durch den sog. Jahrhundertvertrag (Vertrag zwischen Energiewirtschaft und Steinkohlebergbau von 1970 – 1980 und dann bis 1995) der Steinkohle Vorrang bei der Stromerzeugung eingeräumt und mit einer Ausgleichsabgabe, dem Kohlepfennig, wirtschaftlich abgesichert. [politischeberichte.wordpress.com, 13.07.2015]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ablauf Anschlußregelung Auslaufen Bergbau Elektrizitätswirtschaft Landwirtschaft Rahmen auslaufen auslaufend sogenannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jahrhundertvertrag‹.

Zitationshilfe
„Jahrhundertvertrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Jahrhundertvertrag>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jahrhundertprojekt
Jahrhundertmitte
Jahrhunderthälfte
Jahrhundertflut
Jahrhundertfeier
Jahrhundertwein
Jahrhundertwende
Jahrhundertwerk
jährig
jährlich