Jahreszahl, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungJah-res-zahl
WortzerlegungJahrZahl
eWDG, 1969

Bedeutung

Zahl, nach der ein Jahr, entsprechend der zugrunde liegenden Zeitrechnung, bezeichnet wird
Beispiel:
er kann sich Jahreszahlen gut merken

Typische Verbindungen
computergeneriert

Atomausstieg Bekanntgabe Initiale Klammer Monogramm Nennung Null Ortsangabe Präsentation Quersumme Veröffentlichung Vorlage Wappen Ziffer ausgefallen beschriften durcheinanderbringen eingemeißelt eingravieren gerad magisch präsentiert teilbar ungerad vermerken versehen vierstellig vorgelegt vorläufig zweistellig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jahreszahl‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch womöglich war es gar nicht so dumm, Jahreszahlen nur zweistellig zu speichern.
o. A.: Computer. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Die Jahreszahlen, die ein exaktes Einordnen in die historische Entwicklung ermöglichen würden, sucht man vergebens.
Süddeutsche Zeitung, 27.10.1994
Die letzten Jahreszahlen 1466 und 1467 bezeichnen offensichtlich das Ende seiner Tätigkeit.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 10992
Er trug die Jahreszahl nach und starrte auf das Blatt.
Wellershoff, Dieter: Die Sirene, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1980, S. 130
Dadurch mag wohl in dem langen Zeitraume manche Jahreszahl ungenau sein.
Goldmark, Karl: Erinnerungen aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 29061
Zitationshilfe
„Jahreszahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Jahreszahl>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jahreswirtschaftsbericht
Jahreswende
Jahresweltbestzeit
Jahresweltbestleistung
Jahresweiser
Jahreszeit
jahreszeitlich
Jahresziel
Jahreszins
Jahreszyklus