Jahresnetzkarte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Jahresnetzkarte · Nominativ Plural: Jahresnetzkarten
WorttrennungJah-res-netz-kar-te (computergeneriert)
WortzerlegungJahrNetzkarte

Typische Verbindungen
computergeneriert

Klasse

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jahresnetzkarte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Preis der Jahresnetzkarte zweiter Klasse steigt von 3000 Euro auf 3250 Euro und erster Klasse von 5000 auf 5400 Euro.
Süddeutsche Zeitung, 11.12.2004
Dafür gehört Carstensen eine Jahresnetzkarte im Wert von 6500 Mark.
Der Tagesspiegel, 12.10.2001
Auf diese Weise könnten dann auch Mitarbeiter kleinerer Unternehmen in den Genuß der verbilligten Jahresnetzkarten kommen.
Süddeutsche Zeitung, 14.03.1994
Bei Großunternehmen ist die unpersönliche Jahresnetzkarte sehr beliebt, rund 50000 gefahrene Kilometer pro Jahr machen sie bereits bezahlt.
Die Zeit, 14.09.1990, Nr. 38
In Berlin, Bremen und Hamburg erhalten die Volksvertreter eine Jahresnetzkarte der Verkehrsbetriebe.
Die Zeit, 14.12.1973, Nr. 51
Zitationshilfe
„Jahresnetzkarte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Jahresnetzkarte>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jahresmittel
Jahresmitte
Jahresmiete
Jahresmaximum
Jahreslohn
Jahrespensum
Jahresplan
Jahresplanung
Jahresprämie
Jahresproduktion