Jagdgewehr, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungJagd-ge-wehr
WortzerlegungJagdGewehr
eWDG, 1969

Bedeutung

leichtes Gewehr für die Jagd mit glattem oder gezogenem Lauf für Schrotschuss oder Kugelschuss

Thesaurus

Sport
Synonymgruppe
Jagdgewehr [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
  • Gewehr  ●  Knifte  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Lauf Mund Munition Pistole Revolver Schuß Vater Waffe Zielfernrohr abgesägt bedrohen bewaffnen doppelläufig erschießen feuern greifen holen schießen sicherstellen töten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jagdgewehr‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dafür konnte er sich über die Auswahl an Jagdgewehren nicht beklagen.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 242
Oder er schickte Basta los, ihm ein neues Jagdgewehr zu kaufen.
Funke, Cornelia: Tintenherz, Hamburg: Cecilie Dressler Verlag 2003, S. 328
Mit einem Jagdgewehr hat sich ein Mann (28) in seinem Auto erschossen.
Bild, 13.04.2000
Sein Jagdgewehr, mit dem er die Scheibe zertrümmern wollte, ging zu Bruch.
Der Tagesspiegel, 22.02.2000
Der Drilling sei ein Jagdgewehr, das er von seinem Vater geerbt habe.
Friedländer, Hugo: Räuberhauptmann Kneißl vor dem Schwurgericht. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1910], S. 1062
Zitationshilfe
„Jagdgewehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Jagdgewehr>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jagdgesetz
Jagdgesellschaft
Jagdgeschwader
Jagdgeschichte
Jagdgerechtsame
Jagdglück
Jagdgrenze
Jagdgrund
Jagdhabit
Jagdhaus