Jünglingsalter, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungJüng-lings-al-ter
WortzerlegungJünglingAlter
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
im Jünglingsalter stehen

Typische Verbindungen
computergeneriert

zart

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jünglingsalter‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie hat nun diese Schrift das Jünglingsalter erreichen können, ohne irgendwelche Spuren ihrer Kindheit hinterlassen zu haben?
Wilson, John A.: Ägypten. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 764
Dies aber habe sich im Jünglingsalter geändert, als der Vater zum guten Freund wurde und sich das Verhältnis zur Mutter abkühlte.
Die Zeit, 05.02.1973, Nr. 06
Erst im folgenden Lebensalter, im Jünglingsalter, wenden sich seine Leidenschaften dem Menschen zu.
Blättner, Fritz: Geschichte der Pädagogik, Heidelberg: Quelle & Meyer 1961 [1951], S. 84
Ein neues biografisches Lexikon der Germanistik verzeichnet für Vertreter dieser Wissenschaft, die bei Ende des Krieges noch fast im Jünglingsalter waren, NSDAP-Mitgliedschaften.
Die Welt, 09.12.2003
Im Kindheits- und Jünglingsalter übertrifft der Prinz in allen Lebenskünsten alle seine Gefährten und Lehrer.
Härtel, H.: Buddha. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 8348
Zitationshilfe
„Jünglingsalter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Jünglingsalter>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jüngling
Jungliberale
Jungleute
Junglestil
Junglehrer
Jünglingsantlitz
Jünglingsbild
jünglingshaft
Jünglingsherz
Jünglingsjahr