Intriganz, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungIn-tri-ganz · Int-ri-ganz (computergeneriert)
Grundformintrigant

Thesaurus

Synonymgruppe
Intriganz · intrigantes Verhalten
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da sind immer wieder die Mütter mit ihrer zähen Unzerbrechlichkeit, ihrer naturbelassenen Intriganz und ihrer ziellosen Energie.
Die Zeit, 20.11.2000, Nr. 47
Das komödiantische Potential allerdings, das der Regisseur der höfischen Intriganz, der preußischen Militanz und der allgegenwärtigen Paranoia darüber abgewinnt, setzt er wenig bahnbrechend um.
Der Tagesspiegel, 18.09.1998
Aber die angebliche Falschmeldung zeigt, mit welcher Intriganz um die Roloff-Nachfolge gestritten wird.
Süddeutsche Zeitung, 20.10.1995
Er förderte und forderte ihn mit allen Mitteln - auch mit Latrinenparolen über dessen Konkurrenten und mit ein bisschen Intriganz in den politischen Kulissen.
Die Welt, 19.09.2000
Hypochondrie, Intriganz und Machtgier bestimmen das Geschehen, getarnt unter dem Deckmantel der Groteske.
Süddeutsche Zeitung, 07.02.1996
Zitationshilfe
„Intriganz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Intriganz>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Intrigantin
Intrigantentum
intrigant
intrazellulär
intravital
Intrige
Intrigenspiel
Intrigenwirtschaft
intrigieren
intrikat