Intrigant, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Intriganten · Nominativ Plural: Intriganten
Aussprache
WorttrennungIn-tri-gant · Int-ri-gant (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
WortzerlegungIntrige-ant
Wortbildung mit ›Intrigant‹ als Erstglied: ↗Intrigantentum · ↗Intrigantin
eWDG, 1969

Bedeutung

jmd., der ständig intrigiert, Ränke schmiedet
Beispiel:
ein geriebener, gefährlicher Intrigant
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Intrige · intrigieren · intrigant · Intrigant
Intrige f. ‘hinterhältige, heimliche Machenschaft, Ränke’, Entlehnung (17. Jh.) aus gleichbed. frz. intrigue und zunächst bezogen auf politisches Ränkespiel sowie auf die in Roman und Drama dargestellten Verwicklungen. Das frz. Substantiv ist eine Rückbildung von frz. intriguer ‘Ränke schmieden, verwirren’, entlehnt aus ital. intrigare ‘verwirren, sich einmischen’, das seinerseits aus lat. intrīcāre ‘verwickeln, verwirren’ hervorgegangen ist. intrigieren Vb. ‘Ränke schmieden, Verwicklungen stiften’ (18. Jh.), frz. intriguer (s. oben). intrigant Adj. (18. Jh.), frz. intrigant, ital. intrigante; nach frz. und ital. Vorbild auch substantiviert Intrigant m. (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Giftzwerg · ↗Hetzer · Intrigant · boshafter Mensch · böser Mensch · gehässige Person  ●  ↗Giftmischer  fig. · ↗Giftspritze  fig. · ↗Ränkeschmied  veraltet · Ränkespieler  veraltet · ↗Giftnudel  ugs.
Oberbegriffe
  • unangenehme Person  ●  ↗Unsympath  männl. · Unsympathin  weibl.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abenteurer Drahtzieher Heuchler Lügner Neider Opportunist Verräter Weltmeisterin bös machtbesessen mies umgeben übel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Intrigant‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daheim macht er sich auf die Jagd nach jenen Intriganten, die ihm den Mord an zwei Agenten in die Schuhe geschoben haben.
Süddeutsche Zeitung, 15.09.2003
Wenn der Artikel sich nicht bewahrheitete, so konnte er jedenfalls dazu beitragen, einen politischen Intriganten zu enthüllen.
Friedländer, Hugo: Prozeß Leckert-Lützow. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 27957
Andere formulierten, wenn auch nicht in der Öffentlichkeit, deutlich härter, was sie von ihm hielten, und sahen ihn als "knallharten Intriganten".
Die Welt, 12.01.2002
Er ist nicht nur einer der Motoren des Friedensprozesses, sondern er gilt auch als innenpolitischer Intrigant.
Der Tagesspiegel, 06.02.2000
Freilich haben sich auf diese Weise die überklugen Intriganten eine neue, nicht unerhebliche Schwierigkeit geschaffen.
Pariser Tageblatt, 01.01.1935
Zitationshilfe
„Intrigant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Intrigant>, abgerufen am 17.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
intrazellulär
intravital
intravenös
intravasal
intravaginal
Intrigantentum
Intrigantin
Intriganz
Intrige
Intrigenspiel