Intelligenzbestie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungIn-tel-li-genz-bes-tie
eWDG, 1969

Bedeutung

abwertend weibliche Person, die ihre Intelligenz in auffallender und unangenehmer Weise zur Schau stellt
Beispiel:
Sie haben sich wohl eine alte Tante mit Brille vorgestellt – oder sonstwas für eine Intelligenzbestie? [FahlbergErde54]

Thesaurus

Synonymgruppe
Genie · ↗Genius  ●  Einstein  ugs. · Intelligenzbestie  ugs. · ↗Intelligenzbolzen  ugs. · ↗Intelligenzler  ugs. · brillanter Kopf  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
heller Kopf · intelligenter Mensch  ●  ↗Eierkopf  ugs., ironisch · Intelligenzbestie  ugs., ironisch · kluger Kopf  ugs. · schlaues Kerlchen  ugs., scherzhaft
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Leider lässt sich die Intelligenzbestie von profanen menschlichen Argumenten nicht überzeugen.
Die Zeit, 23.01.2012, Nr. 04
Für eine kleine Elite von Intelligenzbestien sind wir vermutlich mehr.
Die Zeit, 23.03.2005, Nr. 13
Wenn das alles an ökonomischen Ideen ist, was den hiesigen Intelligenzbestien zum Bildungssystem einfällt, stellt sich diese Nation ein echtes Armutszeugnis aus.
Die Welt, 07.08.2004
Erfunden wurde das Zeugs von einer zerstreuten Intelligenzbestie namens Phillip Brainard (Robin Williams).
Bild, 19.03.1998
Intelligenzbestien scheinen also auch die für die nächste Jahrhundertwende von Moravec phantasierten Robots noch nicht zu sein.
C't, 2000, Nr. 9
Zitationshilfe
„Intelligenzbestie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Intelligenzbestie>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Intelligenzalter
Intelligenz
Intelligentsia
intelligent
Intellektuelle
Intelligenzblatt
Intelligenzbolzen
Intelligenzfrage
Intelligenzgrad
intelligenzintensiv