Instanzenzug, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Instanzenzug(e)s · Nominativ Plural: Instanzenzüge
Aussprache
WorttrennungIn-stan-zen-zug · Ins-tan-zen-zug
WortzerlegungInstanzZug

Thesaurus

Jura
Synonymgruppe
Instanzenzug · ↗Rechtsmittelzug
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Verkürzung dreistufig verkürzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Instanzenzug‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer die Qualität der Justiz sichern will, sollte sich hier bemühen, nicht bei der Erhaltung des Instanzenzugs.
Der Tagesspiegel, 26.11.2004
Einen Instanzenzug wie in der klassischen Justiz gibt es hier nicht.
Die Zeit, 28.01.2002, Nr. 04
In dem dreistufigen Instanzenzug liegt überhaupt eine Sicherung gegen Machtmißbrauch.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 128
Wo immer ein Anlaß vorlag, griff sie direkt ein; einen Instanzenzug kennt sie nicht.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 23420
Das Prinzip des Instanzenzuges, welches den Bau des Apparates zu beherrschen scheint, tritt uns hier nochmals entgegen.
Freud, Sigmund: Die Traumdeutung, Leipzig u. a.: Deuticke 1914 [1900], S. 478
Zitationshilfe
„Instanzenzug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Instanzenzug>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Instanzenweg
Instanz
Instantsuppe
instantisieren
Instantgetränk
Instauration
instaurieren
Inste
Inster
Insthaus