Installateur, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Installateurs · Nominativ Plural: Installateure
Aussprache
WorttrennungIn-stal-la-teur · Ins-tal-la-teur
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Installateur‹ als Letztglied: ↗Elektroinstallateur · ↗Gasinstallateur · ↗Heizungsinstallateur · ↗Sanitärinstallateur
eWDG, 1969

Bedeutung

Facharbeiter, der technische Vorrichtungen einbaut
Beispiel:
der Installateur für die Gasheizung
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

installieren · Installation · Installateur
installieren Vb. ‘in ein Amt einsetzen, (sich) einrichten, technische (sanitäre) Anlagen einbauen’, entlehnt (um 1500) aus mlat. installare ‘in eine kirchliche Pfründe, ein Kirchenamt einsetzen’, später (um 1900) auch in allgemeinem Sinne ‘einsetzen, unterbringen, einrichten’, danach (20. Jh.) in der oben genannten modernen technischen Verwendung. Das mlat. Verb ist eine Ableitung von mlat. stallum bzw. stallus ‘Chorstuhl’, Latinisierungen germ. bzw. aus dem Germ. (d. h. aus der unter ↗Stall, s. d., aufgeführten Wortgruppe) entlehnter roman. Formen, vgl. afrz. estal, frühnhd. stal in der Bedeutung ‘Sitz im Chor’. Installation f. ‘Einsetzung, Einrichtung’ (um 1800), ‘Montage technischer Anlagen’ (19. Jh.), wohl frz. installation folgende Bildung. Installateur m. ‘Monteur technischer Anlagen’ (20. Jh.), frz. installateur.

Thesaurus

Synonymgruppe
Installateur · ↗Klempner · Rohrverleger  ●  ↗Flaschner  veraltet · ↗Spengler  österr., bair.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Einrichter · Installateur · ↗Monteur
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alarmanlage Arbeitslose Architekt Ausbildung Beruf Bäcker Dachdecker Elektriker Elektrotechniker Fliesenleger Friseur Heizungsbauer Hersteller Händler Ingenieur Kellner Kfz-Mechaniker Klempner Lackierer Lehre Maler Maurer Mechaniker Schlosser Tapezierer Tischler Zimmerleute arbeitslos einbauen gelernt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Installateur‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bis er 18 war, besuchte er die Schule, dann lernte er Installateur.
Die Zeit, 24.07.2006, Nr. 30
Die Installateure sind nicht mehr so unsicher beim Schreiben der Angebote.
Süddeutsche Zeitung, 12.04.2000
Er rief sofort Wolf an, den Installateur, der versprach, am nächsten Morgen um acht zu kommen.
Born, Nicolas: Die Fälschung, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1980 [1979], S. 9
Man muß sich aber vom Installateur belehren lassen, welche Ampere-Zahl richtig ist.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 301
Den Anschluß an die Wasserversorgung darf nur ein dafür zugelassener Installateur vornehmen.
Magazin für Haus und Wohnung, 1975, Nr. 11
Zitationshilfe
„Installateur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Installateur>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Instabilität
instabil
Inspizierung
inspizieren
Inspizient
Installation
Installationskünstler
Installer
installieren
Installierung