Innendekoration

GrammatikSubstantiv
WorttrennungIn-nen-de-ko-ra-ti-on

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gebäudereinigung Raumgestaltung Schloß reich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Innendekoration‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ziel ist, die ausgegrabenen und bereits wieder verfallenden Häuser und ihre Innendekorationen wenigstens auf dem Papier zu erhalten.
Die Zeit, 04.05.1979, Nr. 19
Im März 2003 soll die Innendekoration des Schlosses fertig sein.
Die Welt, 23.12.2002
Vorbild Frankreich bestimmte die Verwendung der D. zur Innendekoration und bei Möbeln.
o. A.: Lexikon der Kunst - D. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 6846
Maler und Bildhauer, Ebenisten und Goldschmiede wetteiferten bei der Innendekoration, deren Qualität ohne Beispiel war.
Tapié, Victor-Lucien: Das Zeitalter Ludwigs XIV. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 2047
Sie zerstörten die Holzteile des Pavillons und der Galerien, die Innendekoration des Arbeitszimmers, das Schlafzimmer und das chinesische Zimmer.
o. A.: Vierundsechzigster Tag. Donnerstag, 21. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 1091
Zitationshilfe
„Innendekoration“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Innendekoration>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Innenbremse
Innenboden
Innenbezirk
Innenbereich
Innenbeleuchtung
Innendienst
Innendienstler
innendienstlich
Innendruck
Innendurchmesser