Informationsmenge, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Informationsmenge · Nominativ Plural: Informationsmengen
Aussprache
WorttrennungIn-for-ma-ti-ons-men-ge

Thesaurus

Synonymgruppe
Informationsbezirk · Informationsmenge

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bit gewaltig gigantisch riesig speichern verarbeiten verdoppeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Informationsmenge‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Große Informationsmengen ließen sich dauerhaft nur mit mechanischen Speichern sichern.
Süddeutsche Zeitung, 19.09.1997
Natürlich lassen sich bei einer solchen Informationsmenge kleinere Fehler nicht ausschließen.
C't, 1990, Nr. 3
Die ermittelte Größe dieser minimalen Informationsmenge führt zu einem Dilemma.
Die Zeit, 10.02.1978, Nr. 07
Kugler traut sich leider zu selten, die Informationsmengen zu analysieren.
Der Tagesspiegel, 01.11.2004
Bei gleicher Informationsmenge kann die Gruppierung der Elementarereignisse verschieden sein.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 51
Zitationshilfe
„Informationsmenge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Informationsmenge>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Informationsmedium
Informationsmaterial
Informationsmangel
Informationsmanagement
Informationslücke
Informationsministerium
Informationsmittel
Informationsmöglichkeit
Informationsnetz
Informationsobjekt