Inflationsjahr, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungIn-fla-ti-ons-jahr (computergeneriert)
WortzerlegungInflationJahr
eWDG, 1969

Bedeutung

Wirtschaft
Beispiel:
in den Inflationsjahren herrschte unter der Bevölkerung Not und Teuerung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Weltkrieg

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Inflationsjahr‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu alledem kam dann noch das unermeßliche Elend der Inflationsjahre.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 04.03.1934
So droht nach einer kurzen Zeit mit langsamer werdender Teuerung vielleicht schon 1976 wieder ein Inflationsjahr.
Die Zeit, 25.04.1975, Nr. 18
Wir zählten das Inflationsjahr 1923, wo das deutsche Geld im Auslande völlig ohne Wert war.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 5096
Dementsprechend feierte die wunderbare Marktwirtschaft sogar über die katastrophalen Erfahrungen der Inflationsjahre hinausgehende Weltrekorde der »Wohlfahrtssteigerung« bis hin zur offenen globalen Hungerkrise.
Kurz, Robert: Schwarzbuch Kapitalismus, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 435
Die Berichte über die Tätigkeit unserer Publikationsinstitute lassen den erfreulichen Wiederaufstieg derselben nach der Krisis der Inflationsjahre deutlich erkennen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1927, S. 137
Zitationshilfe
„Inflationsjahr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Inflationsjahr>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
inflationshemmend
Inflationsgewinn
inflationsgeschädigt
Inflationsgeld
Inflationsgefahr
Inflationspolitik
Inflationsprognose
Inflationsrate
Inflationsrisiko
Inflationsschub