Inflationsentwicklung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Inflationsentwicklung · Nominativ Plural: Inflationsentwicklungen
WorttrennungIn-fla-ti-ons-ent-wick-lung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufschluß Aussicht Beurteilung Datum Euro-Raum Geldmengenwachstum Hinweis Indikator Maßstab Rente Wirtschaftswachstum anpassen auswirken günstig koppeln künftig moderat rückläufig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Inflationsentwicklung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann hängt es von der tatsächlichen Inflationsentwicklung ab, ob der Discount, der bei der Ausgabe gewährt wurde, am Ende angemessen war.
Die Zeit, 05.01.2006, Nr. 02
Die Regierung sagte ferner zu, die Inflationsentwicklung nach Ablauf von sechs Monaten zu überprüfen und unvorhergesehene Steigerungen mit höheren Zahlungen zu kompensieren.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1988]
Die Stärke einer Währung werde zudem mittelfristig von der binnenwirtschaftlichen Stabilität, also der Inflationsentwicklung bestimmt.
Die Welt, 14.07.1999
Insgesamt rechnen die Experten weltweit mit einer leicht beschleunigten Inflationsentwicklung.
Süddeutsche Zeitung, 06.06.1995
In diesem Jahr waren die Renten der Inflationsentwicklung angepasst worden.
Der Tagesspiegel, 08.11.2000
Zitationshilfe
„Inflationsentwicklung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Inflationsentwicklung>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Inflationsdruck
inflationsbereinigt
Inflationsbekämpfung
Inflationsausgleich
Inflationsangst
Inflationserwartung
inflationsfrei
Inflationsgefahr
Inflationsgeld
inflationsgeschädigt