Industriezentrum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungIn-dus-trie-zen-trum · In-dus-trie-zent-rum · In-dust-rie-zen-trum · In-dust-rie-zent-rum
WortzerlegungIndustrieZentrum

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeiter DDR Großstadt Hauptstadt Norden Nähe Provinz Ruhrgebiet Sowjetunion Stadt Süden Versorgung Vorstadt abwandern bedeutend einstig führend japanisch polnisch sowjetisch traditionell verbinden westdeutsch wichtig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Industriezentrum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch die Probleme des Industriezentrums an der Oder kann auch der Nebel nicht verdecken.
Der Tagesspiegel, 11.12.1998
Bereits damals sollte ein stabiler Ring jüdischer Städte und Industriezentren die arabischen Gebiete „einkreisen“.
Die Zeit, 16.02.1976, Nr. 07
Verwaltungsgebäude sind in den vergangenen Jahrzehnten in allen Städten und Industriezentren gebaut worden.
Bay, Hermann: Industrialisierung im Stahlbeton- und Spannbetonbau – Eine kritische Reflexion. In: Vorträge auf dem Betontag 1971, [Wiesbaden]: [Deutscher Beton-Verein e.V.] 1971, S. 53
Die gemäßigten Jakobiner waren in der Regel Abgeordnete aus den Industriezentren der Provinz.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 151
Auch die Notwendigkeit, billige Nahrungsmittel für die wachsende Bevölkerung der Industriezentren zu beschaffen, war ein Motiv.
Barraclough, Geoffrey: Das europäische Gleichgewicht und der neue Imperialismus. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 17660
Zitationshilfe
„Industriezentrum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Industriezentrum>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Industriezeitalter
Industriewirtschaft
Industriewert
Industriewerk
Industriewasser
Industriezone
Industriezucker
Industriezweig
induzieren
Ineditum