Industriebranche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Industriebranche · Nominativ Plural: Industriebranchen
WorttrennungIn-dus-trie-bran-che · In-dust-rie-bran-che (computergeneriert)
WortzerlegungIndustrieBranche

Thesaurus

Synonymgruppe
Branche · ↗Gewerbe · Industrie · Industriebranche · ↗Industriezweig
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beschäftigte Chemie Maschinenbau bedeutend beschäftigungsintensiv bestimmt drittgroß einzeln energieintensiv exportorientiert führend klassisch profitieren traditionell umsatzstark verschieden viertgrößt wichtig zentral zweitgroß übrig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Industriebranche‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sieht so einer aus, der sich anschickt, die größte Industriebranche der Welt herauszufordern?
Die Zeit, 11.10.2010, Nr. 41
Ganz anders, sagt Schneider, verhält es sich in den Industriebranchen.
Der Tagesspiegel, 29.03.2000
Sondern die Aufträge aus dem Inland stützten die größte deutsche Industriebranche.
Die Welt, 02.03.1999
Allerdings ist die Konzentration am Bau geringer als in vielen Industriebranchen.
Süddeutsche Zeitung, 29.05.1996
Aufgrund dieser Strategie wurde allenthalben der national orientierten, komplexen und möglichst viele Industriebranchen umfassenden Entwicklung zuungunsten der internationalen Produktionsspezialisierung der Vorrang gegeben.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - R. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 8923
Zitationshilfe
„Industriebranche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Industriebranche>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Industriebrache
Industriebourgeoisie
Industrieboß
industrieblond
Industriebezirk
Industriebrikett
Industriedenkmal
Industriedesign
Industriediamant
Industrieelektroniker