Individualist, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Individualisten · Nominativ Plural: Individualisten
Aussprache
WorttrennungIn-di-vi-du-alist · In-di-vi-dua-list
HerkunftLatein
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Vertreter des Individualismus
2.
bildungssprachlich jmd., der einen persönlichen Lebensstil entwickelt hat u. sich dadurch von anderen abhebt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Individuum · individuell · Individualität · Individualismus · Individualist · individualistisch
Individuum n. ‘Einzelwesen, der einzelne Mensch’. Lat. indīviduum ‘kleinster Baustein der Materie, Atom’ (im antiken Sinne), mlat. ‘Einzelding’, dann auch ‘Einzelwesen’, ist die substantivierte neutrale Form des Adjektivs lat. indīviduus ‘ungetrennt bleibend, ungeteilt, unzertrennt, unteilbar’ (zu lat. dīvidere ‘ein Ganzes in Teile zerlegen, trennen, zerteilen’, s. ↗dividieren), einer Übersetzung von griech. átomos (ἄτομος) ‘unteilbar’, s. ↗Atom. Mlat. individuum geht im 16. Jh. in dt. Texte ein, zunächst noch mit lat. Flexion (Plur. Individua; im 18. Jh. dann auch Individuen). Aus der Verwendung ‘unbekannte Einzelperson’ entwickelt sich in geringschätzigem Sinne ‘fragwürdige Person’. individuell Adj. ‘das Einzelwesen betreffend, persönlich’ (18. Jh.), frz. individuel, zu afrz. frz. individu, ersetzt älteres gleichbed. individual (vgl. mlat. individualis), das jedoch als erstes Glied in Zusammensetzungen erhalten bleibt (vgl. Individualpsychologie, -verhalten). Individualität f. ‘Einzelwesen, Gesamtheit der Besonderheiten eines Einzelwesens’ (18. Jh.), frz. individualité. Individualismus m. ‘Betonung der Interessen des Einzelwesens gegenüber denen der Gesellschaft’ (19. Jh.), nach voraufgehendem frz. individualisme, engl. individualism. Individualist m. ‘Einzelgänger, Vertreter des Individualismus’ (19. Jh.). individualistisch Adj. (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Aussteiger · ↗Außenseiter · ↗Eigenbrötler · ↗Einzelgänger · Individualist · ↗Nonkonformist · ↗Underdog  ●  ↗Einzelkämpfer  fig. · ↗Nerd  Jargon · einsamer Wolf  ugs., fig.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • (ausgefallener, besonderer) Mensch · ↗Freak · Mensch, wie man ihn nicht alle Tage trifft · ↗Sonderling · ↗Unikum · ↗Wunderling · bizarre Person · merkwürdiger Zeitgenosse · schrille Person · seltsamer Patron · skurriler Typ · sonderbarer Zeitgenosse · uriger Typ · verrückte Person  ●  ungewöhnlicher Mensch  Hauptform · ↗Kauz  ugs., fig. · ↗Original  ugs. · ↗Type  ugs. · ↗Urvieh  ugs. · ↗Vogel  ugs., fig. · bunter Vogel  ugs. · irrer Typ  ugs. · komischer Heiliger  ugs. · komischer Kauz  ugs. · komischer Vogel  ugs. · schrille Schraube  ugs., weibl. · schrille Type  ugs. · schräger Fürst  ugs., scherzhaft · schräger Typ  ugs. · schräger Vogel  ugs. · seltsame Type  ugs. · seltsamer Heiliger  ugs. · seltsamer Kauz  ugs. · verrücktes Huhn  ugs., weibl., fig.
  • (ein) neues Leben anfangen · ↗(sich) abnabeln · alle Brücken hinter sich abbrechen · alles hinter sich lassen · ↗aussteigen · mit allem brechen · mit seiner Vergangenheit brechen
  • Einsiedler · ↗Eremit · ↗Klausner
  • Querdenker · eigener Kopf · eigenwilliger Kopf · kreativer Kopf
  • abgesondert · abgetrennt · ↗einzeln · geteilt · ↗getrennt · ↗individuell · ↗separat · ↗unabhängig
  • eigenwillig · unangepasst · ↗unbequem · ↗ungewohnt · ↗ungewöhnlich · ↗unkonventionell · ↗unorthodox · ↗unvertraut · ↗unüblich · wie man ihn nicht alle Tage trifft  ●  ↗kantig  fig. · mit Ecken und Kanten  fig. · ↗sperrig  fig.
  • Sonderregelung · ↗Sonderweg · eigene Wege gehen · sein eigenes Ding (machen) · seinen eigenen Weg gehen  ●  ↗Extrawurst  ugs.
  • auf eigene Rechnung arbeiten · seinen eigenen Weg gehen  ●  sein eigenes Süppchen kochen  abwertend, fig. · sein eigenes Ding durchziehen  ugs.
  • eigenbrötlerisch · ↗einzelgängerisch · isoliert · ↗kontaktarm · ↗kontaktgestört · ↗kontaktschwach · ↗menschenscheu · ↗weltabgewandt
  • Bohemien · Bohémien · ↗Künstlernatur
  • (sich) sperren (gegen) · (sich) sträuben (gegen) · (sich) wehren (gegen) · ↗(sich) widersetzen · nicht mitmachen · nicht mitspielen · nicht mitziehen · nicht willfährig sein  ●  ↗(sich) querlegen  fig. · Nein sagen  ugs. · aus der Reihe tanzen  ugs., fig. · einen Korb geben  ugs., fig. · nein sagen  ugs.
  • ausgegrenzt · ↗ausgeschlossen · nicht berücksichtigt (werden) · nicht beteiligt · nicht dabei · nicht einbezogen · nicht eingeweiht · ↗unberücksichtigt (bleiben)  ●  aus dem Spiel  ugs., fig. · außen vor  ugs. · ↗draußen  ugs., fig. · nicht mit von der Partie  ugs. · rausgeflogen  ugs.
  • ...schreck · ↗Querkopf · ↗Quertreiber · ↗Störenfried · ↗Störer  ●  ↗Querschläger  fig. · Sand im Getriebe  ugs., fig.
  • Freidenker · ↗Freigeist  ●  ↗Libertin  franz. · Libertin d'esprit  franz.
  • (ganz) alleine · ↗einzeln · für sich · im Alleingang · ohne fremde Hilfe · ↗selber · ↗solo
  • (etwas) alleine hinbekommen wollen · (etwas) selbst versuchen · versuchen, alleine klarzukommen  ●  Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott.  sprichwörtlich · jeder für sich und Gott gegen alle  ironisierend
  • (hartnäckig) bleiben (bei)  ●  seinen Stiefel durchziehen  ugs. · seinen Streifen durchziehen  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abenteurer Ansammlung Aussteiger Egoist Einzelgänger Haufen Kollektiv Konformist Mannschaftsspieler Naturliebhaber Refugium Reiseland ausgeprägt ausgesprochen begnadet bekennend betucht egoistisch eigensinnig eigenwillig eingefleischt exzellent formen herausragend hochbegabt kleinbürgerlich sperrig unbeugsam unverbesserlich überragend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Individualist‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich handelt es sich, nach eigener Definition, um eine Gruppe fotoaktiver Individualisten.
Süddeutsche Zeitung, 22.10.2003
Als anarchischen Individualisten sah er sich noch mit 65 Jahren.
Der Tagesspiegel, 15.01.1999
Ich selber habe immer versucht, Individualist zu sein, aber in der Öffentlichkeit wird das wohl schwer angenommen.
Der Spiegel, 16.12.1996
Die liberalen Individualisten verwechselten die Abschaffung veralteter Institutionen mit der Beseitigung aller dauernden Einrichtungen.
Schmoller, Gustav: Grundriß der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre Erster Teil, Berlin: Duncker & Humblot 1978 [1900], S. 57
Trotzdem bekommt es gerade dem eingefleischten Individualisten gut, sich auch mal einzuordnen, mit anderen gemeinsame Erfahrungen zu machen und den eigenen begrenzten Horizont zu erweitern.
Van der Plas, Rob: Das Fahrrad, Ravensburg: Maier 1989, S. 61
Zitationshilfe
„Individualist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Individualist>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Individualismus
Individualisierungsthese
Individualisierungsprozess
Individualisierung
individualisieren
individualistisch
Individualität
Individualpotenz
Individualprävention
Individualpsychologie