Immobilienblase, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungIm-mo-bi-li-en-bla-se (computergeneriert)
WortzerlegungImmobilieBlase1

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitslosigkeit Folge Platzen geplatzt japanisch leiden platzen platzend spanisch warnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Immobilienblase‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann platzte die Immobilienblase, und die Welt da draußen drängte in seine Bank.
Die Zeit, 25.03.2013, Nr. 12
Denn in China ist in den vergangenen Jahren eine Immobilienblase entstanden.
Die Zeit, 21.11.2011, Nr. 47
Alle Welt redet von der Immobilienblase, die bald platzen könnte.
Die Welt, 12.07.2003
Natürlich gibt es einige Risiken wie den hohen Ölpreis oder die weltweite Immobilienblase.
Die Welt, 11.10.2004
Platzt die Immobilienblase, könnte es daher mit dem Aufschwung schnell wieder vorbei sein.
Süddeutsche Zeitung, 05.07.2003
Zitationshilfe
„Immobilienblase“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Immobilienblase>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Immobilienbestand
Immobilienbesitzer
Immobilienbesitz
Immobilienbereich
Immobilienbank
Immobilienbranche
Immobilienerwerb
Immobilienfinanzierung
Immobilienfirma
Immobilienfonds