Hundegebell

GrammatikSubstantiv
WorttrennungHun-de-ge-bell (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Bellen · ↗Gebell · Hundegebell · Kläffen
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kindergeschrei Schuß Vogelgezwitscher ertönen fern hören klingen laut nächtlich ständig wütend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hundegebell‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht sind sie durch das Hundegebell genauso verunsichert wie wir.
Die Zeit, 04.11.1983, Nr. 45
Hundegebell lässt sich auch nicht wie bei einer gewerblichen Anlage auf bestimmte Tage und Uhrzeiten beschränken.
Der Tagesspiegel, 29.12.2003
Hundegebell erhob sich, vielstimmig, wütend, ein einziges Kläffen und Jaulen.
Preußler, Otfried: Krabat, Stuttgart: Thienemann o.J. [1995] [1971], S. 184
Nichts war zu hören, keine Schüsse, keine deutschen Stimmen, kein Hundegebell.
Pressler, Mirjam: Malka Mai, Weinheim Basel: Beltz & Gelberg 2001, S. 286
Durch das nächtliche Schweigen hörte ich den fremden Klang der Kirchenglocke, das Tuten und den Gesang des Nachtwächters, dann noch aus der Ferne Hundegebell.
Bischoff, Charitas: Bilder aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 21614
Zitationshilfe
„Hundegebell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hundegebell>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hundefutter
Hundeführer
Hundefreund
Hundefraß
Hundeflöhen
Hundegejaul
Hundegejaule
Hundegekläff
Hundegekläffe
Hundegeschirr