Hundefloh, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHun-de-floh (computergeneriert)
WortzerlegungHund1Floh
eWDG, 1969

Bedeutung

Floh, der als Schmarotzer auf Hunden lebt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Mann war nach eigener Schilderung in dem Haus von oben bis unten von Hundeflöhen befallen worden.
Süddeutsche Zeitung, 16.05.1995
Das Gesundheitsamt stellte dort den größten Befall mit Hundeflöhen in der Region fest.
Bild, 16.07.1997
Der Hundefloh ist nicht springfähig, er rennt nur zick-zack, ist somit für den Flohcircus nicht geeignet.
Süddeutsche Zeitung, 19.05.1994
Zitationshilfe
„Hundefloh“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hundefloh>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hundefänger
Hundeelend
Hundedressur
Hundedreck
Hundedeckchen
Hundeflöhen
Hundefraß
Hundefreund
Hundeführer
Hundefutter