Humanitätsduselei

GrammatikSubstantiv
WorttrennungHu-ma-ni-täts-du-se-lei
eWDG, 1969

Bedeutung

abwertend schwärmerische, übertriebene Humanitätsforderungen
Beispiel:
Zornig, beleidigt, erklärte er, man dürfe den Erfolg von Apamea nicht durch törichte Humanitätsduselei verhunzen [Feuchtw.Nero210]

Thesaurus

Synonymgruppe
Gutmenschentum  abwertend · Humanitätsduselei  abwertend
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber einmal formte sich, ich weiß nicht in welchem Munde, das häßliche Wort von der Humanitätsduselei.
Heimpel, Hermann: Entwurf einer deutschen Geschichte. In: ders., Der Mensch in seiner Gegenwart, Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht 1957 [1953], S. 170
Im Alter steckt eine gewisse Tragik, das sollte man sehen, und das kann man auch nicht mit Humanitätsduselei überspielen.
Die Zeit, 23.06.1978, Nr. 26
Es war natürlich falsch verstandene Humanitätsduselei, als im Zuge der Aufklärung das Duell in Deutschland verboten wurde.
Süddeutsche Zeitung, 09.03.1999
Gottseidank sind nicht alle von der Blässe solcher Humanitätsduselei angekränkelt.
konkret, 1995
Humanitätsduselei, Zweifel, Hängebacken sind unübersehbar, Skeptiker, Zauderer, beherrschen die Szene.
konkret, 1999
Zitationshilfe
„Humanitätsduselei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Humanitätsduselei>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Humanitätsdenken
Humanitätsapostel
Humanität
Humanitas
Humanitarismus
humanitätsduselig
humanitätsduslig
Humanitätsforderung
Humanitätsideal
Humanitätsverbrechen