Hotelgast, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHo-tel-gast (computergeneriert)
WortzerlegungHotelGast1
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
die meisten Hotelgäste waren Ausländer

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anwohner Ausflügler Bett Clubmitglied Etage Kellner Passant Schlaf Tagesbesucher Zimmer ausländisch bemerken beschweren bestehlen betreten betucht buchen erkrankt evakuieren flüchten fünft normal prominent schlafen stören versorgen vorbehalten weiblich zahlend übernachten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hotelgast‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Lied gehört zum Service für die Christen unter den Hotelgästen.
Die Zeit, 26.12.1997, Nr. 1
Schon in den letzten drei Jahren ging die Zahl der Hotelgäste insgesamt um ein Sechstel auf rund drei Millionen zurück.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.1995
Zum Glück haben die anderen Hotelgäste das Restaurant bereits verlassen.
Noll, Ingrid: Ladylike, Zürich: Diogenes 2006, S. 246
Schon jetzt war jeder dritte Hotelgast in Ascona ein Journalist.
Hohlbein, Wolfgang: Das Druidentor, Stuttgart: Weitbrecht 1993, S. 86
Die weiblichen Hotelgäste saßen schon seit Stunden aufgeregt vor dem Spiegel und putzten sich.
Braun, Lily: Lebenssucher. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1915], S. 2682
Zitationshilfe
„Hotelgast“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hotelgast>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hotelführer
Hotelfachschule
Hotelfachmann
Hotelfach
Hoteldirektor
Hotelgeschirr
Hotelgewerbe
Hotelgruppe
Hotelgutschein
Hotelhalle