Hotelbetrieb, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHo-tel-be-trieb (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bett Gastronomie Immobilie Restaurant Zimmer normal stören weiterlaufen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hotelbetrieb‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über 35 Jahre lief hier auf 1800 qm Hotelbetrieb in 25 Zimmern.
Bild, 15.03.2005
Alles in allem seien die Zahlen der reinen Hotelbetriebe dennoch einigermaßen stabil.
Süddeutsche Zeitung, 17.08.2001
Aber dann konnte der eine seinen Hotelbetrieb nicht allein lassen, der andere.
Der Tagesspiegel, 15.04.1998
Er berichtete nicht an uns, somit wurden uns die Informationen über den Ablauf des Hotelbetriebs versagt.
Die Zeit, 23.02.2009, Nr. 08
In zwei bis fünf Jahren soll die Zahl der Hotelbetriebe weltweit von derzeit 46 auf 100 erhöht werden.
Die Welt, 28.04.1999
Zitationshilfe
„Hotelbetrieb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hotelbetrieb>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hotelbesitzer
Hotelbediente
Hotelbau
Hotelbar
Hotelanlage
Hotelbett
Hotelboy
Hotelburg
Hoteldetektiv
Hoteldieb