Hornisse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hornisse · Nominativ Plural: Hornissen
WorttrennungHor-nis-se (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Hornisse‹ als Erstglied: ↗Hornissenschwarm · ↗Hornissenschwärmer · ↗Hornissenstich
eWDG, 1969

Bedeutung

größte mitteleuropäische Wespe, deren Stich sehr schmerzhaft ist
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Hornisse f. Name der größten heimischen Faltenwespe. Die unterschiedlichen westgerm. Bildungen ahd. hornaʒ (8. Jh.), hornuʒ, horniʒ (9. Jh.), mhd. hornuʒ, horniʒ, asächs. hornut, mnd. hornte, horntse, hornente, aengl. hyrnet, hyrnetu, spätmnl. hornet, hornette sowie mnl. horsel(e), hursel(e), nl. horzel sind (wohl deminutive) Ableitungen von der auch in den außergerm. Verwandten lat. crābro (aus *crāsro), lit. širšuõ ‘Hornisse’, šìršė ‘Wespe’, aruss. šьšenь, sьšenь, russ. šéršen’ (шершень) ‘Hornisse’ vorliegenden s- bzw. s-(en)-Erweiterung der Wurzel ie. *k̑er(ɘ)- bzw. (schwundstufig) *kṝ̌- ‘das Oberste am Körper, Kopf, Horn’ (s. ↗Hirn, auch ↗Horn), die im Ie. vielfach in Benennungen gehörnter Tiere erscheint (s. ↗Hirsch). Das Insekt ist also nach seinen knieförmig gebogenen Fühlhörnern benannt. Der im Dt. zunächst maskuline Name nimmt im 16. Jh. feminines Genus an.

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
Großwespe · Hornisse · Vespa crabro
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Biene Hummel Nest Schwarm Stachel Stich Wespe angreifen bös gefährlich gelb grün stechen tot töten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hornisse‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Chinesischen Medien zufolge griffen die Hornissen vor allem Bauern auf ihren Feldern an.
Die Zeit, 03.10.2013, Nr. 41
Bei zahlreichen Stichen, besonders von Hornissen, ist sofort der Arzt zu benachrichtigen.
Hauke, Hugo: Unterrichtsbuch für die freiwilligen Hilfskräfte der Deutschen Frauenvereine vom Roten Kreuz. Berlin: Mittler 1932, S. 77
Es gibt nicht so viel Gift in der grünen Schlange Mund und in dem Stachel der Hornisse als in dem Herzen einer Frau!
Kölnische Zeitung (Abend), 24.12.1900
Die Kugeln klatschten rechts und links von ihm in Baumstämme oder fuhren wie zornige Hornissen in die Blätter ringsum.
Hohlbein, Wolfgang: Das Druidentor, Stuttgart: Weitbrecht 1993, S. 351
Da findet er schon die Bäuerin samt der Großmutter, blaurot im Gesicht wie zwei Biberhennen und auf ihn losfahrend wie die Hornissen.
Christ, Lena: Madam Bäurin. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1920], S. 4541
Zitationshilfe
„Hornisse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hornisse>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hornig
Hornhecht
Hornhautübertragung
Hornhauttrübung
Hornhautentzündung
Hornissenschwarm
Hornissenschwärmer
Hornissenstich
Hornist
Hornito