Holzkonstruktion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHolz-kon-struk-ti-on · Holz-kons-truk-ti-on · Holz-konst-ruk-ti-on
WortzerlegungHolzKonstruktion

Typische Verbindungen
computergeneriert

Burgwall Dach Innere errichten ersetzen gewaltig rein tragend ursprünglich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Holzkonstruktion‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dem heutigen Stand der Technik entsprechend sind Stahl und Beton an Stelle der tragenden Holzkonstruktion des japanischen Hauses getreten.
Die Zeit, 12.05.1967, Nr. 19
Die innere Holzkonstruktion und das Dach fielen 1695 einem Brand zum Opfer.
Süddeutsche Zeitung, 20.10.1998
Ihre sechs Meter hohe Holzkonstruktion musste vor das Theater gerückt werden.
Der Tagesspiegel, 18.07.2000
Auf den Landungsstegen, improvisierten Holzkonstruktionen, drängte sich die ganze Bevölkerung der Siedlung.
Widmer, Urs: Im Kongo, Zürich: Diogenes 1996, S. 121
Auf einem Steinsockel erhebt sich über je einer Pfeiler-Säulen-Reihe die Holzkonstruktion.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 8308
Zitationshilfe
„Holzkonstruktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Holzkonstruktion>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Holzkolben
Holzkohlengrill
Holzkohle
Holzkoffer
Holzknecht
Holzkopf
Holzkorb
Holzkreuz
Holzlack
Holzladung