Holzboden

GrammatikSubstantiv
WorttrennungHolz-bo-den (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Fußboden aus Holz
2.
Forstwesen zur Erzeugung von Holz vorgesehene Waldfläche

Thesaurus

Synonymgruppe
Holzboden · ↗Holzfußboden · ↗Parkett

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fenster Fuß Kamin Teppich Wand Zimmer dunkel glatt hell knarren knarrend knarzend verlegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Holzboden‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Holzboden fühlte sich unter ihren Füßen beinahe warm an.
Boie, Kirsten: Skogland, Ort: Hamburg 2005, S. 74
Die ölgetränkten Materialien müssen sich auf dem Holzboden selbst entzündet haben.
Süddeutsche Zeitung, 26.08.2003
Von den Wänden rieselt der Kalk, im Holzboden klaffen Löcher, durch die zerdepperten Scheiben bläst der Wind.
Die Zeit, 09.04.1993, Nr. 15
Als ich mich bückte, knarrte der Holzboden unter dem Plüsch.
Franck, Julia: Lagerfeuer, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2003, S. 199
Nur an den prächtigen Holzboden und an die Stukkaturen an der Decke erinnerte er sich.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 205
Zitationshilfe
„Holzboden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Holzboden>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Holzbock
Holzblock
Holzblasinstrument
Holzbläser
Holzbirne
Holzbohle
Holzbohrer
Holzbohrkäfer
Holzbottich
Holzbrandtechnik