Hofkapellmeister, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hofkapellmeisters · Nominativ Plural: Hofkapellmeister
WorttrennungHof-ka-pell-meis-ter
WortzerlegungHofKapellmeister

Thesaurus

Musik
Synonymgruppe
Bandleader · ↗Chefdirigent · ↗Chorleiter · ↗Dirigent · ↗Gastdirigent · ↗Generalmusikdirektor · Hofkapellmeister · ↗Kapellmeister · ↗Orchesterchef · ↗Orchesterleiter · künstlerischer Leiter
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anarchist Direktor Dresdner Komponist Münchner Nachfolger Oper berufen ernennen kaiserlich königlich königlich-sächsisch preußisch sächsisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hofkapellmeister‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von dort ging er 1886 als Hofkapellmeister neben E. Lassen nach Weimar.
o. A.: S. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 1440
Nach sieben Jahren faßte er in Hannover wieder festen Fuß, ließ sich als Erster Hofkapellmeister anbinden.
Süddeutsche Zeitung, 19.02.1994
Recht lebendig sind mir noch die Jahre in Meiningen, wo Reger Hofkapellmeister war.
Die Zeit, 19.03.1953, Nr. 12
Den Höhepunkt seiner beruflichen Karriere stellte seine Tätigkeit als Hofkapellmeister am Hof von Köthen dar.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 306
Die Frau Hofkapellmeister, rot im Gesicht, mit ziemlich zerzausten Haaren, die unter dem Reisehut hervorquollen, erschien mit ein paar Kissen und Decken vor der Türe.
Mayer, Anton: Der Spielmann Gottes, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1932, S. 285
Zitationshilfe
„Hofkapellmeister“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hofkapellmeister>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hofkapelle
Hofkanzlei
Hofkammer
Hofkamarilla
höfisch
Hofkaplan
Hofkirche
Hofklüngel
Hofknecht
Hofknicks