Hochzeitsgeschenk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungHoch-zeits-ge-schenk
WortzerlegungHochzeit1Geschenk
eWDG, 1969

Bedeutung

Geschenk, das das junge Paar zur Hochzeit erhält

Typische Verbindungen
computergeneriert

Königin beliebt mitbringen schön stehlen überreichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hochzeitsgeschenk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Plastik ist sein Hochzeitsgeschenk, er will sie überreichen, wenn er sie bittet, seine Frau zu werden.
Die Welt, 15.03.2004
Wenn man Finanzminister ist, besteht das schönste Hochzeitsgeschenk manchmal darin, gar nichts zu bekommen.
Süddeutsche Zeitung, 04.08.2000
Es ist üblich, die Hochzeitsgeschenke vor der Hochzeit zu übersenden.
Franken, Konstanze von [d.i. Stoekl, Helene]: Handbuch des guten Tones, Berlin: Hesse 1936, S. 284
Ich packte nun meine Hochzeitsgeschenke alle auf einen Haufen zusammen und deckte etliche Tischtücher darüber.
Christ, Lena: Erinnerungen einer Überflüssigen. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 9203
Er war von rührender Weichheit und plante großartige Hochzeitsgeschenke für seine Schwägerin.
Dohm, Hedwig: Christa Ruland. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1902], S. 10026
Zitationshilfe
„Hochzeitsgeschenk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hochzeitsgeschenk>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochzeitsgeschäft
Hochzeitsgedicht
Hochzeitsgebräuche
Hochzeitsgast
Hochzeitsgabe
Hochzeitsgesellschaft
Hochzeitsgewand
Hochzeitsglocke
Hochzeitshaus
Hochzeitskirche