Hochzeitsgedicht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungHoch-zeits-ge-dicht
WortzerlegungHochzeit1Gedicht
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gedicht, das anlässlich einer Hochzeit zu Ehren des Brautpaars verfasst wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von diesem Bild lässt sich Mörike zu einem Hochzeitsgedicht anregen.
Süddeutsche Zeitung, 13.05.2004
Vor seinem Auftritt in der "Alten Oper" in Frankfurt schrieb Star-Komiker Otto Waalkes (53) seiner alten Freundin Steffi noch schnell ein Hochzeitsgedicht.
Bild, 25.10.2001
Die Überlieferung der Hochzeitsgedichte verrät, daß Zachau als Komp. gesucht war.
Karstädt, Georg: Zachau. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1968], S. 24966
Zitationshilfe
„Hochzeitsgedicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hochzeitsgedicht>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochzeitsgebräuche
Hochzeitsgast
Hochzeitsgabe
Hochzeitsfoto
Hochzeitsflug
Hochzeitsgeschäft
Hochzeitsgeschenk
Hochzeitsgesellschaft
Hochzeitsgewand
Hochzeitsglocke