Hochform, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHoch-form
WortzerlegunghochForm
eWDG, 1969

Bedeutung

Sport beste Verfassung eines Wettkämpfers, einer Mannschaft
Beispiel:
die Zuschauer sahen eine in Hochform antretende Fußballmannschaft

Thesaurus

Synonymgruppe
Bestleistung · Hochform · ↗Ideal · ↗Maximum · ↗Nonplusultra · ↗Spitzenleistung  ●  ↗Highlight  ugs. · ↗Optimum  fachspr. · ↗Spitze  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Orchester absolut agieren auflaufen derzeitig künstlerisch präsentieren wahr

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hochform‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gerade da aber läuft der promovierte Historiker, zur Hochform auf.
Die Welt, 12.06.2004
Aber wenn alles auf dem Spiel stand, lief er schon mehrmals zur Hochform auf.
Der Tagesspiegel, 13.03.2003
Am Ende läuft der Direktor zu bulliger Hochform auf: Wenn er könnte, würde er alle mitziehen in den Tod.
Die Zeit, 27.05.2002, Nr. 21
Kultur ist also eine innere Angelegenheit, die edle Haltung vor dem Leben, die Hochform des Anstandes.
Haluschka, Helene: Noch guter Ton? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 3183
In den Jahren zwischen Rheingold und Walküre muß Wotan in Hochform gewesen sein.
Loriot [d.i. Vicco von Bülow]: Sehr verehrte Damen und Herren ..., Zürich: Diogenes 1993, S. 141
Zitationshilfe
„Hochform“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hochform>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochfolio
Hochflut
hochfliegend
hochfliegen
hochflattern
Hochformat
hochfrequent
Hochfrequenz
Hochfrequenzstrom
Hochfrequenztechnik