Hinterwand

GrammatikSubstantiv
WorttrennungHin-ter-wand (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

hintere Wand von etw.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bauliche Veränderungen zerstörten gar bald das auf die Hinterwand gemalte wohl beste Bild vollständig.
Thoma, Hans: Im Winter des Lebens. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 24573
Der rote Vorhang in der Hinterwand schlägt sich zurück, der Vater erscheint im Rahmen.
Sorge, Reinhard Johannes: Der Bettler. In: Bertram, Matthias (Hg.), Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1912], S. 11095
Innerhalb weniger Tage mauerten sie die Haustüren zu und brachen schmale Eingänge in die Hinterwand.
Bild, 20.02.1999
Die Hinterwand des Hauses war erleuchtet, aus einer Fensterreihe des ersten Stocks brach helles Licht.
Dürrenmatt, Friedrich: Der Richter und sein Henker, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1965 [1952], S. 32
Doch am Schluss fährt die Hinterwand hoch, und die Götter schreiten durch ein Schneegestöber in die Dunkelheit hinein.
Die Welt, 13.12.2000
Zitationshilfe
„Hinterwand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hinterwand>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hinterwalzer
hinterwäldlerisch
Hinterwäldler
Hinterviertel
Hintertürchen
hinterwärts
hinterziehen
Hinterzieher
Hinterziehung
Hinterzimmer