Hinterhaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Hinterhauses · Nominativ Plural: Hinterhäuser
Aussprache
WorttrennungHin-ter-haus
eWDG, 1969

Bedeutung

Haus, das sich hinter dem an der Straße gelegenen Haus befindet
Gegenwort zu Vorderhaus
Beispiel:
die ärmlichen, dunklen Hinterhäuser der Arbeiterviertel

Thesaurus

Synonymgruppe
Gartenhaus · Hinterhaus · ↗Quergebäude
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altbau Erdgeschosswohnung Erdgeschoß Etage Fabriketage Hinterhof Hof Keller Krach Kreuzberger Mieter Mietshaus Obergeschoß Pianist Prenzlauer Quergebäude Seitenflügel Stock Stockwerk Treppe Versteck Vorderhaus Wohnung Zeitfluß Zimmer düster sanieren unscheinbar vermieten wohnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hinterhaus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das dicht bewachsene Hinterhaus war für uns ein unheimlicher Ort.
Die Zeit, 16.02.2006, Nr. 08
Sie wies mit einem knochigen Finger zum Eingang des Hinterhauses.
Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 190
Möbel bunt wie Ostereier finden sich in einem Hinterhaus in Köln.
Süddeutsche Zeitung, 18.09.2002
Sie haben das Haus saniert, in dem er wohnte, Knaackstraße, Hinterhaus.
Schulze, Ingo: Simple Storys, Berlin: Berlin-Verl. 1998, S. 207
Nun ja, es ist eben der Treppenaufgang eines gewöhnlichen großstädtischen Hinterhauses.
Walser, Robert: Jakob von Gunten, Zürich: Suhrkamp 1973 [1909], S. 8
Zitationshilfe
„Hinterhaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hinterhaus>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hinterhauptsschädel
Hinterhauptsloch
Hinterhauptslage
Hinterhauptschädel
Hinterhauptsbein
Hinterhaxe
hinterher
hinterher sein
hinterher-
hinterherblicken