Hinterbühne, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hinterbühne · Nominativ Plural: Hinterbühnen
WorttrennungHin-ter-büh-ne
Wortzerlegunghinter-Bühne
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Theater
1.
hinterer Teil der Bühne
2.
rückwärtiger Teil (hinter) der Bühne

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bühne Dunkel Oper Schauspielhaus Theater Vorhang dunkel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hinterbühne‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Drinnen sieht es kurz vor Saisonbeginn allerdings noch aus wie auf der Hinterbühne eines Theaters.
Die Zeit, 20.12.2010, Nr. 51
Klavierdissonanzen kündigen von der Hinterbühne aus das unheilvolle Ende an.
Der Tagesspiegel, 19.02.1999
Sie drehte sich plötzlich um und ging schnell davon, nahm den unbeendeten Satz mit sich fort in die Dunkelheit der Hinterbühne.
Baum, Vicky: Menschen im Hotel, München: Droemersche Verlagsanstalt 1956 [1929], S. 106
Da Frauen sich auf der Hinterbühne über diese Tricks verständigen, bilden sie eine virtuelle Freimaurerloge gegenüber allen Männern.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 215
Seit Plato hatte die Philosophie die Welt in eine Vorderbühne der bloßen Erscheinungen und eine Hinterbühne der eigentlichen Realität geteilt.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 335
Zitationshilfe
„Hinterbühne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hinterbühne>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hinterbrust
Hinterbringung
hinterbringen
Hinterbliebenenversorgung
Hinterbliebenenrente
Hinterdeck
hinterdrein
hinterdrein-
hinterdreingehen
hinterdreinkommen