Hilfskonstruktion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHilfs-kon-struk-ti-on · Hilfs-kons-truk-ti-on · Hilfs-konst-ruk-ti-on
WortzerlegungHilfeKonstruktion
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Geometrie vorübergehend benutzte Nebenkonstruktion, die zur Lösung einer Aufgabe führt
2.
Gedanke, Überlegung, mit der man sich einer Sache, einem Problem anzunähern sucht

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Hilfskonstruktion aus Holz sorgt im Moment für die nötige Sicherheit.
Süddeutsche Zeitung, 12.07.2000
Erst wenn man diese wieder in ein umgebendes Portfolio einbettet, macht diese Hilfskonstruktion plötzlich einen Sinn.
C't, 1997, Nr. 12
Über diese Hilfskonstruktion will man offenbar an das Tatmotiv, Rache oder Notwehr, herankommen.
Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1975 - 1995, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1999], S. 343
Sie ist eine Hilfskonstruktion des Patriarchats, um die Geschlechter in künstliche Gegensätze zu treiben, um in Wirklichkeit unaufhebbare Entfremdung zwischen ihnen einzurichten.
Pilgrim, Volker Elis: Manifest für den freien Mann - Teil 1, Reinbek b. Hamburg: Rowohlt 1983 [1977], S. 107
Sein Gesellschaftsvertrag ist nicht eine historische Entdeckung, sondern eine gedankliche Hilfskonstruktion zu einer theoretischen Rechtfertigung der Staatsgewalt.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 62
Zitationshilfe
„Hilfskonstruktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hilfskonstruktion>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hilfskomitee
Hilfskoch
Hilfskellner
Hilfskasse
Hilfsgut
Hilfskonvoi
Hilfskraft
Hilfskrankenschwester
Hilfskredit
Hilfskreuzer