Hilfsdisziplin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungHilfs-dis-zi-plin · Hilfs-dis-zip-lin
WortzerlegungHilfeDisziplin2

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und damit schlug die Stunde auch für die damals noch kleine Hilfsdisziplin.
Süddeutsche Zeitung, 15.10.2003
Ich wende mich nun zu den sogenannten Hilfsdisziplinen des Ökonomen.
Schneider, Erich: Theorie des Wirtschaftskreislaufes, Tübingen: Mohr 1965 [1947], S. 146
Zu diesem Zweck muß sie allerlei Afterwissenschaften als Hilfsdisziplinen bemühen.
Die Zeit, 14.11.1980, Nr. 47
Dabei kommen ihm seine enorme Belesenheit, seine Lust an ausgefallenen Assoziationen, sein eigenwilliger Gebrauch der „Hilfsdisziplinen“ Etymologie und Philologie zugute.
Die Zeit, 06.12.1985, Nr. 50
Die S. wird zur Hilfsdisziplin der Dogmatik, sie hat die dicta probantia zu erbringen.
Surkau, H. W.: Schriftauslegung. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 17822
Zitationshilfe
„Hilfsdisziplin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hilfsdisziplin>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hilfsdienst
Hilfsbremser
Hilfsbischof
Hilfsbibliothek
Hilfsbereitschaft
Hilfsempfänger
Hilfsfeuerwehr
Hilfsflug
Hilfsfonds
Hilfsfrage